Facebook

Warum trägt das JUZ den Namen FRIEDRICH DÜRR?

Friedrich Dürr

Sprühschablone von Friedrich Dürr an der Fassade des JUZ.

Im Jahre 1975 berichtet Fritz Salm, Autor des Buchs „Im Schatten des Henkers“, im alten JUZ (O4, 8) über den Mannheimer antifaschistischen Widerstand gegen die Naziverbrecherdiktatur. Sein Hinweis auf den Widerstandskämpfer Dürr führt zu folgendem
Beschluss der JUZ-Vollversammlung:

Nicht etwa, um einen Helden zu ehren, sondern in dem Bewusstsein, dass der Kampf gegen die Kräfte der Reaktion fortgeführt werden muss, haben wir den Namen des Mannheimer Maschinenschlossers ‘Friedrich Dürr’ angenommen.“

Wegen seiner Auflehnung gegen den Faschismus wurde Friedrich Dürr 1935 verhaftet und in das Konzentrationslager Dachau verschleppt. Doch selbst in der Gefangenschaft war er weiter aktiv. Maßgeblich beteilgt war er am Dachauer Aufstand, der die SS erfolgreich daran hinderte 30.000 Häftlinge kurz vor ihrer Befreiung durch die Alliierten zu deportieren und zu ermorden.

Der Name ‘Friedrich Dürr’ soll daran erinnern, dass konsequenter und unbeugsamer Antifaschismus trotz erbarmungsloser Unterdrückung und Repression durch die Nationalsozialisten existierte und dass dieser nach wie vor notwendig ist.