Facebook

Der Stadtjugendring organisiert einen Projekttag in der KZ-Gedenkstätte Sandhofen für alle interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Mitgliedsverbänden und -organisationen des Stadtjugendrings.

Was passiert beim Projekttag?
Mittels einer Führung durch Sandhofen erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in das Thema. Bei dem folgenden kurzen Film mit Zeitzeugen und der selbstständigen Arbeit mit den Biographien steht die Empathie mit den Opfern im Vordergrund. Ausgehend von diesen Einzelschicksalen wird die Situation in Sandhofen beleuchtet. Die Führung durch die Dauerausstellung der Gedenkstätte spannt den Bogen zur Rolle der KZs in der NS-Gesellschaft. Anschließend werden die Rollen von verschiedenen Personen in und um das KZ in Sandhofen reflektiert. An einer Zeittafel erfahren die Teilnehmenden wie nach 1945 mit dieser Vergangenheit umgegangen wurde. Zum Schluss wird die Frage in den Raum gestellt, warum Gedenken wichtig ist.

Wer führt den Projekttag durch?
Der Projekttag wird von eigens dazu ausgebildeten ehrenamtlichen Teamer_innen des Netzwerk für Demokratie und Courage bzw. des Verein der KZ-Gedenkstätte durchgeführt. Der Projekttag findet in den Räumlichkeiten der KZ-Gedenkstätte Mannheim-Sandhofen statt.

Wann und wo findet der Projekttag statt?
25.11.2017
10-16 Uhr
KZ-Gedenkstätte Sandhofen, Kriegerstraße 28, 68307 Mannheim (Gustav-Wiederkehr-Grundschule)

Mehr Informationen zum Projekttag unter:
https://netzwerk-courage.de/web/2105-2228.html

Mehr Informationen zur KZ-Gedenkstätte unter:
http://www.kz-gedenkstaette-sandhofen.de/

Anmeldung bei:
Stadtjugendring Mannheim e.V.
Manfred Shita
Neckarpromenade 46, 68167 Mannheim
Tel./Fax: 0621 / 33856-12 /-16
Mail: manfred.shita@sjr-mannheim.de