Facebook

Neue Hausbesetzung in Münster / Social Center eröffnet, aber lest selbst:

“Aller Guten Dinge sind drei !

Soziales Zentrum eröffnet. Kommt vorbei und packt mit an !

Das Haus auf dem Schiffahrter Damm 84 wurde seit mehreren Jahren dem
Verfall überlassen. Zeitgleich befinden wir uns in Verhältnissen, in
denen alleine in Münster hunderte Menschen auf der Straße leben,
Geflüchtete in Containern untergebracht werden und unkommerzielle und
selbstverwaltete Orte nicht überleben können.

Noch dazu fehlt es der lokalen Hausbesetzungsbewegung und einer ganzen
Menge anderer Gruppen an Infrastruktur, Treffpunkten und Orten um
kontinuierlich zu arbeiten, zu diskutieren und gemeinsame Perspektiven
zu entwickeln.

Es fehlt insgesamt an so vielen denkbaren Räumen – parallel dazu stehen
Häuser leer.

Da erschien es uns passend und angberacht das Haus zu besetzen und alle
Menschen dazu aufzurufen dort ein soziales Zentrum aufzubauen um
miteinander zu leben, zu kämpfen und zu lernen. Damit haben wir die
dritte Runde der Auseinandersetzung für ein soziales Zentrum in Münster
eingeleitet.

Wir wollen das Haus nutzen um uns in unseren Vierteln zu vernetzen, uns
gemeinsam zu organisieren, Veranstaltungen durchzuführen, Wohnraum zu
schaffen und sichtbar zu sein als ein Ort des Widerstands gegen die
neoliberale und autoritäre Stadt. Und zeitgleich Beispiel dafür sein,
dass wir mit unserer eigenen Kraft, wenn wir uns gemeinsam entscheiden
zu handeln, die Stadt und damit einen Teil unseres Lebens aneignen
können um Strukturen aufzubauen, die auf Solidarität Respekt und
Vertrauen basieren. Dieser Prozess startet mit einem sozialem Zentrum
als Ausgangsort unserer Kämpfe.

Wir laden euch alle herzlichst in das Haus ein um es gemeinsam
aufzubauen und eure Ideen, Wünsche und Kritik einzubringen.

Wir haben regelmäßige Versammlungen, auf denen wir basisdemokratisch und
im Konsensverfahren Entscheidungen über das Haus treffen.

Eröffnungsfeier: Samstag 27.08.2016 / 21:00 Uhr / Bringt gerne Essen und
Getränke mit.

Tag X + 1: Falls das Haus geräumt wird, rufen wir dazu auf sich einen
Tag später ab 19:00 Uhr am Cineplex (Stadthafen) zu versammeln und die
Rämung mit all unseren unterschiedlichen Protestformen rotzfrech zu
kommentieren.”