Facebook

Pressemitteilung

Bestätigung der Demonstration „Bunt statt braun“ am 8.2.2015 von Mannheim nach Ludwigshafen zu den Protesten gegen die rechte Hooligan-Veranstaltung
6.2.2015Nach den Verunsicherungen der letzten Tage, die durch die Meldung über ein allgemeines Verbot von Aufzügen im Stadtgebiet Ludwigshafen hervorgerufen wurde, können wir nun erleichtert mitteilen, dass unsere Demonstration stattfinden wird (siehe unsere Meldung vom 5.2.2015, Link: http://web82.krusty.kundenserver42.de/2015/02/05/demo-nach-ludwigshafen-findet-statt-gemeinsame-anreise-als-zeichen-der-solidaritaet-und-schutz-vor-uebergriffen-durch-rechte-hooligans/)

Heute erhielten wir von den zuständigen Ordnungsbehörden in Mannheim und Ludwigshafen Anmeldebestätigungen mit Auflagenbescheiden, wonach unser Demonstrationszug wie geplant stattfinden kann. Wir treffen uns um 10 Uhr am Paradeplatz zu einer kurzen Auftaktkundgebung mit Musik und Redebeiträgen und werden dann über Schloss, Konrad-Adenauer-Brücke und Kaiser-Wilhelm-Straße zum Theaterplatz weiterziehen, wo wir bei der Kundgebung „LU bunt statt braun“ unseren Protest gegen die rechten Hooligan-Veranstaltung äußern werden.

Unsere Demonstration soll als Zeichen der Solidarität mit den Menschen in Ludwigshafen verstanden werden. Zudem wollen wir uns durch die gemeinsame Anreise vor Übergriffen durch rechte Hooligans schützen. Mit der Initiative „Mannheim sagt Ja“ und vielen anderen wollen wir ein Zeichen gegen Rassismus unter dem Deckmantel einer angeblichen Islamkritik setzen. Nazis, rechte Hooligans, die PEGIDA Bewegung, aber auch die AfD nutzen diese populistische Strategie, um unsere Gesellschaft zu spalten und Vorurteile gegen religiöse Gruppe zu schüren. Wir wollen für Freiheit, Gleichheit und Solidarität werben und diese Ideen den rassistischen und nationalistischen Parolen von „Gemeinsam Stark Deutschland“ entgegen halten.

MANNHEIM GEGEN RECHTS
Orga-Team
Donnerstag, 05.02.2015
http://www.mannheim-gegen-rechts.de